Jüngste Werke

Nachrichtenarchiv

Nachrichten
Neue Patchwork-Kreationen
21. September 2006
Hallo Patchworkfreunde,
nach längerer Nähpause habe ich mich mit „Klein-Projekten“ warm gelaufen und kann sie jetzt vorstellen.
Mein Mann hat alles fotografiert. Um die Werke mit passendem Hintergrund zu präsentieren, werden Urlaubsfotos verwendet.
 
Sigis Patchworkcorner wieder online
22. August 2006

Es hat ja ein kleinwenig gedauert nach dem Hackangriff, aber nun ist
Sigis Patchworkcorner
in neuem Design und sicherer Technik wieder online und für Ihre Besuche offen.

Sofern sie uns nach dieser Zeit wieder besuchen, bedanken wir uns sehr für Ihre Geduld.
Sollten sie uns zum ersten Mal besuchen, freuen wir uns sehr, dass Sie zu uns gefunden haben.
In beiden Fällen hoffen wir, dass Ihr Besuch Ihnen so gut gefällt, dass sie uns erneut besuchen werden und evtl sogar weiterempfehlen.




Wir sind sehr bemüht ein für Sie angenehmen Aufenthalt hier im Forum und im Album zu gewährleisten.
Deswegen möchten wir Sie bitten uns ein kleines Feedback, ob nun positiv oder negativ, zu geben.
Am einfachsten können sie das im Gästebuch tun.

Nur durch Ihr Feedback können wir uns auf dieser Site auch weiterhin verbessern
 
Bettdecke "Kaleidoskop" zzgl. 4 Kissen
07. Februar 2006
Image
Bei der Arbeit
Mein 3. Eigenentwurf

Es soll ein Bettüberwurf von ca. 3 x 3 m – plus 2 passender Kissenpaare - werden und ein Verlobungsgeschenk für meinen Sohn und seine Verlobte sein.
Im Juni 2005 fing ich an, die bisherigen Planungen in die Tat umzusetzen. Das Grundmotiv – der Lonestar – sollte mit Umrandung versehen werden. Am Computer wurden 10 verschiedene Muster entworfen, bis ich endlich zufrieden war.
Nun stellte sich mir die Frage, wo, wann, was zuerst zusammengenäht wird, wie viel Stoff ich benötigte und wie der folgerichtige Ablauf ist.
Und jetzt zum Stoff: zuerst besorgte ich Stoffstreifen in 10 verschiedenen Farbabstufungen zum Grundton hellblau. Dann wurden diese Proben zu unterschiedlichen Tageszeiten und Lichtverhältnissen auf Farbstimmigkeit geprüft. Nachdem das Ergebnis feststand, konnte ich den Stoff kaufen.
Dann ging die eigentliche Arbeit los. Viele Nachtschichten habe ich eingelegt und Aufregung und manchmal auch Verzweiflung erlebt.
Um dann letztendlich das fertige Oberteil mit Vlies und Rückseite zu verbinden, mussten Möbel gerückt werden. Man bedenke, ich benötigte den Platz von mehr als 3 x 3 m.
Nachdem alles gut geheftet war, konnte ich mit dem Handquilten beginnen. Wie gut, dass ich einen Quiltständer besitze.
Nach fast 7 Monaten Arbeit – ich bin richtig stolz auf mein Werk – fehlte mir der passende Raum um eine gute Aufnahme zu machen. Selbst professionelle Fotografen haben gepasst. So fuhr ich zum Flensburger Amtsgericht – wo alle 2 Jahre eine Patchwork-Ausstellung mit ähnlich großen Werken stattfindet – und habe dort die Aufnahmen gemacht.

Übrigens – die Decke hing anlässlich der Handarbeitsausstellung im Februar 2006 im „Wanderuper Speicher“ und fand viel Anklang.
Art der Arbeit: Bettüberwurf
Verwendete Technik: Lonestar- und Fledermausmuster mit Freihandquilten
Größe: 300 x 300 cm
Arbeitszeitraum: Jun 2005 - Jan 2006
Planungszeit: 55 h
Nähzeit: 150 h
Quiltzeit: 165 h
Anzahl an Stoffen: 7,5 m blau gemustert, 17 m blau uni
Anzahl an Einzelteilen: 2400
Anzahl an Rollen Nähgarn à 1000m: 2
Anzahl an Rollen Quiltgarn à 450m: 3

 
Arbeitspause
07. April 2005
hallo Freunde, ich melde mich für eine Weile ab. Nicht traurig sein, aber ich muß eine Denkpause einlegen.
In England und Frankreich will ich nach neuen Motiven bzw. Inspirationen forschen.
Über Mitteilungen in meinem Gästebuch würde ich mich aber freuen.
Tschüs denn bis demnächst
Sigi Dietsch
 
Einkaufstasche "Fächermuster"
30. März 2005
Schultertasche 'Fächermuster' Eine außergewöhliche Tasche

Art der Arbeit: Einkaufstasche
Verwendete Technik: Patchwork mit Fächerapplikation und maschinenquilten
Größe: 40 x 30 cm
Nähzeit: 50 h
Anzahl an Stoffen: 4


 
Patchworkcollage "Flensburger Förde"
02. Februar 2005
Bei der ArbeitDer Wunsch, eine Collage von Flensburg zu machen, kam mir bereits ein Jahr nach Beginn meiner Patchwork-Aktivitäten. Doch es in die Tat umzusetzen, dauerte länger. Monatelanges Vorbereiten mit denken, zeichnen, berechnen, kopieren, Stoff in verschiedenen Städten aussuchen war angesagt. Zur Auswahl der Motive hatte ich mir das Nordertor, Schloß Glücksburg, unser Dampfschiff "Alexandra", eine Kirche aus Flensburg, die Fahrwassertonne bei Holnis - genannt "Schwiegermutter" - und Segelboote vorgenommen. Die Entscheidung der Motivwahl war gar nicht so einfach. Arbeitstechnisch ist ein Projekt nach Vorlagen zu erstellen auch wesentlich einfacher.
Aber am Ende ist das Projekt doch sehr zufriedenstellend ausgefallen.
Es wurde auf der jährlich stattfindenden Handarbeitsausstellung im "Wanderuper Speicher" 2005 und 2006 ausgestellt und auch gebührend bewundert.
Weiterhin wurde diese Arbeit im "Patchwork Magazin" 2/2006 und im Patchwork- und Quiltjournal Nr. 86 - Mai/Juni 2006 veröffentlicht.
Art der Arbeit: Wandbehang
Verwendete Technik: patchen, nähen nach Zahlen, applizieren, handquilten
Größe: 87 x 57 cm
Arbeitszeitraum: Okt 2004 - Jan 2005
Planungszeit (h):
Nähzeit (h): 115
Quiltzeit (h): 55
Anzahl an Stoffen: 21
 
Zweiter Eigenentwurf fertiggestellt
20. Januar 2005
Bei der Arbeit
Mein zweiter Eigenentwurf ist inzwischen fertiggestellt.
Es ist eine Collage mit Motiven der Flensburger Förde,
bestehend aus 21 verschiedenen Stoffmustern.

Die Arbeitsschritte bestehen aus:
- Motive entwerfen und zusammenstellen,
- Zeichnen der eigenen Entwürfe,
- Stoffmuster auswählen (dabei viele Patchworkläden aufgesucht),
- Nähen nach eigener Berechnung und teilweise „Nähen nach Zahlen“ selbst entwerfen,
- einzelne Motive (z.B. Baum, Boje, Vögel, Heißluftballon) applizieren,
- Patchwork-Collage von Hand quilten (siehe Foto),
- und letztendlich die Randeinfassung fertigen.

Die Fertigmaße werden ca. 85 x 55 cm sein. Bisher habe ich (Entwurfsarbeit eingerechnet, ausgenommen die vielen schlaflosen Nachtstunden) ca. 180 Arbeitsstunden investiert.
 
Patchworkcollage "Die Eule"
18. November 2004
Eule - 1. Eigenentwurf Mein erster Eigenentwurf ist die Eule. Die Idee hierzu kommt von einer kleinen Holzintarsienarbeit, die mein Mann während der Schulzeit hergestellt hat (s. kleines Bild). Auf dem Computer hat mein Mann dann die Einzelteile des Körpers so groß hergestellt, dass ich Schablonen für den Stoff hatte. Nun musste nur noch der geeignete Stoff für die Eule her und der fand sich in den Resten von meinem großen braunen Log Cabin Bettüberwurf (9 verschiedene Stoffe). Jedes einzelne Körperteil ist von Hand appliziert und jeweils extra mit Vlies unterlegt, so das die Eule schön dick geworden ist. Der Hintergrund ist mit Maschine gepatcht und von Hand gequiltet.

Übrigens: meine Eule ist 1.) auch im Internet unter www.eulenwelt.de unter "Fundeulen 6" und
2.) im "Patchwork Magazin" 2/2006 zu sehen.

Art der Arbeit: Wandbehang
Verwendete Technik: mit der Maschine patchen, von Hand applizieren und von Hand quilten
Größe: 70 x 80 cm
Arbeitszeitraum: Dez 2002

 
Thimbleberries Quilt
18. November 2004
Tischdecke, Kissen + Platz-Sets    “Thimbleberries“ Kissenhülle „Thimbleberries“   Thimbleberries  Platzdeckchen Die Decke und Kissen habe ich nach Vorlagen gearbeitet. Die Sets sind dann vom verbleibenden Stoff von mir selbst kreiert worden. Diese Decke hing anläßlich der Handarbeitsausstellung im Februar 2005 im "Wanderuper Speicher" und fand sehr viel Anklang.

 

Art der Arbeit: Tischedecke, Kissen, Platz-Sets
Größe: 175 x 175 cm
Arbeitsdauer: 2003 - Feb 2004
Nähzeit (h): 70
Quiltzeit (h): 55
Materialwert in € €: 275€
Anzahl an Rollen Nähgarn à 1000m: 1
Anzahl an Rollen Quiltgarn à 450m: 1

 
Weihnachtsstern (Tennessee Waltz)
18. November 2004
Roter Stern auf blauem Grund I  „Tennessee Waltz“ Mein erster Versuch mit Rundungen zu nähen. Nach einigen erfolgreich hergestellten Topflappen habe ich mich an dieses Werk herangewagt. Um den Behang - wie auf dem Bild gezeigt - über Eck aufhängen zu können, habe ich in den Saum Kohlefaserstäbe von 4 mm eingefügt. So benötige ich auf der Rückseite nur eine Öse auf einer Ecke - und das Bild hängt.
Man kann den Wandbehang aber ebenso als kleine Tischdecke nutzen, dann aber ohne Stäbe.
.
.
Art der Arbeit: Wandbehang
Verwendete Technik: Tennessee Waltz
Größe: 76 x 76 cm
Arbeitszeitraum: Nov 2000
Nähzeit: 21 h
Quiltzeit: 12 h
Materialwert in € €: ca. 70
 
Wandbehang "Frühlingsstrauß im Fenster"
18. November 2004
Frühlingsstrauss im Fenster    Dies ist mein erster Versuch mit "Nähen nach Zahlen". Zuerst sehr gewöhnungsbedürftig - aber mit dem Endergebnis bin ich zufrieden. Diese Technik gefällt mir und ich werde sie gewiß öfter nutzen.
Das Quilten ist hierbei aber besser mit der Maschine zu tätigen, da diverse Stofflagen zusammen kommen und man mit der Hand nicht oder nur schlecht quilten kann.
Auch dieser Wandbehand hing bereits in der Handarbeitsausstellung im "Wanderuper Speicher".
.
.
Art der Arbeit: Wandbehang
Verwendete Technik: Nähen nach Zahlen und maschinenquilten
Größe: 86 x 71 cm
Arbeitszeitraum: Feb 2004
Nähzeit (h): 66
Quiltzeit (h): 15
Materialwert in € €: 100€
Anzahl an Stoffen: 9
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 Weiter > Ende >>

Seite 5 von 6
Joomla SEO powered by JoomSEF

Copyright © 2007-2014 Sigrids Patchworkcorner